Bad Salzuflen

Bad Salzuflen (bis 1914 Salzuflen, plattdeutsch Iufeln) ist eine Stadt und ein Thermal-Heilbad im nordrhein-westfälischen Kreis Lippe in Deutschland.
Seit August 2013 ist das Staatsbad Salzuflen als Kneippkurort zertifiziert, seit 2015 als „allergikerfreundliche Kommune“.
Der Fund des Faustkeils von Salzuflen lässt darauf schließen, dass das Gebiet von und um Salzuflen mindestens seit dem Mittelpaläolithikum, der mittleren Altsteinzeit, von Menschen besiedelt ist.
Der Faustkeil gilt mit einem Alter von 350.000 bis 300.000 Jahren als das älteste datierte Steinwerkzeug in Westfalen.
Die Nutzung der salzhaltigen Paulinenquelle führte im Mittelalter zur Errichtung der ersten Saline. Diese Salzwerkstätten befanden sich an einem Ort, der noch heute „Salzhof“ genannt wird und dessen Brunnen im Wappen der Stadt dargestellt ist. (Quelle: wikipedia.org)

Melle im Mai

Flohmarkt auf dem Grönegauplatz

Parkdeck, Süsterstr.

Starcke Carree

Mädchendenkmal, St. Matthäuskirche

Geschäftsstelle SC Melle 03, ehem. Buchhandlung Sutmöller

Gebäude an der Plettenberger Str.

Kirchstr.

Firmengebäude, Kleine Masch

Einbeck im Mai

Einbeck liegt im Einbeck-Markoldendorfer Becken unmittelbar südlich des Höhenzugs Hube (Fuchshöhlenberg 346,2 m ü. NN). Die nächstgelegenen Großstädte sind Göttingen im Süden (etwa 30 km) und Hildesheim im Norden (etwa 35 km). Der Harz beginnt etwa 20 Kilometer östlich der Stadtgrenze, der Solling etwa 15 km westlich und der kleinere Höhenzug Ahlsburg rund fünf Kilometer südwestlich. (Quelle: wikipedia.org)

Alte Rathaus, Marktplatz

Neue Rathaus, Teichenweg

Tiedexer Tor

Einbecker Brauerei, Papenstr.

Melle – die Schönheit im Grönegau

„Begegnungen“ Skulpturen von Lothar Maier, Forum Melle

Firmengebäude der Fa. Brandhorst, die Gebäude müssen für Neubauten weichen

Mühlenstr. / Bruchstr.

Mühlenstr.

Stopp, die Lichtsignalanlage zeigt: Rot. Mühlenstr. / Buersche Str.

Einmündung Weststr. / Oldendorfer Str.

Blick in die Bismarckstr.

Blick von der Brücke Weststr. über die „Else“ nach Osten

Blick in den Kurpark (Im „Solbad Melle“, in früherer Zeit, war Melle ein Kurbad also gab es auch einen Kurpark an dieser Stelle.)